Thema Israel, Zionismus

 


Die Erfindung des jüdischen Volkes

Der israelische Historiker Shlomo Sand demoniert das Zionistennarrativ/ 3sat Kultur


Israels Geschäft mit Krieg

AfD, le Pen, Strache, Wilders usw. sind in zionistischen Zirkeln unterwegs

Alle großen und wichtigen Rechtspopulisten bekennen sich zur israelischen Besatzungsmacht! Auf arglistige Weise werden ihre Wähler getäuscht!

Rothschild Zionismus

Vortrag von David Icke. Falls das alles so stimmen sollte, dann wäre es der blanke Wahnsinn!

Iran Deal: Was ist mit Israels Massenvernichtungswaffen?

KenFM über: Die deutsch-israelische Freundschaft

Die Antisemitenmacher oder wie Kritik an der Politik Israels verhindert wird

Ken FM: Zionismus ist Rassismus

Herr Möllemann zur Palästina-Israel Konflikt

Die Kontrollstelle - Terror, Macht und Grausamkeit, Ein Bericht eines israelischen Soldaten über den alltäglichen Terror in der West Bank

Petra Wild („Die Krise des Zionismus und die Ein-Staat-Lösung“)

Wer hinter dem "arabischen Frühling" steckte"

Der verschwiegene Skandal: Wen man in Aleppos Bunkern fand. Nach der Verhaftung von Nato-Offizieren in Aleppo tagt der Sicherheitsrat hinter verschlossenen Türen.

Hintergrund Israel: Ideologische Zementierung der Besatzung

Komplette Liste von Banken im Besitz und unter Kontrolle der Rothschilds

26.8.16 Israelische Denkfabrik: Zerstörung des IS wäre „strategischer Fehler“

Israel führt 50 Panzer- und Luftangriffe auf Gazastreifen durch

Israel und der Krieg im Jemen

"Heim ins "Jüdische Reich"

Die einseitige "Staats-Räson" Kanzlerin

Die Verleumdung- Die Wahrheit über den Antisemitismus (Sehenswerter Film, bei dem einer jüdischer Filmemacher sich auf die Suche nach dem Antisemitismus machte)

88-Jährige in Berlin wegen Volksverhetzung verurteilt – Ursula Haverbeck glaubt nicht an den Holocaust

Rabbi gegen Zionismus

Über Zensur in Israel. Es war den Medien bekannt, dass die drei entführten Jugendlichen tot waren, doch sie durften nicht darüber berichten. Beitrag im Medienmagazin "Zapp" des NDR

Benjamin H. Freedman - Rede im Willard Hotel 1961 [deutsche Synchronfassung]

 

Opfer Gazakrieg

30-7.14 Kommentar zum Gazakrieg    

6.8.14 Auge um Auge

27.7.14 Unerträglich!

24.8.14

2010 tote und 10500 verletzte Palästinenser

67 tote Israelis

 


21.8.14

2030 tote Palästinenser


17.8.14

1980 tote Palästinenser

67 tote Israelis


3.8.14

1830  tote Palästinenser

und 9500 verletzte,

67 tote Israelis

Nach dreitägigen Berichten über den entführten israelischen Soldaten, diente die Story offenbar nur als Ablenkung von den eigenen Greueltaten. Der Soldat sei gefallen, heißt es nun.


2.8.14

über 1600 tote Palästinenser

66 tote Israelis

400 000 Palästinenser auf der Flucht

(die Zahlen sind immer schwerer in unseren Medien zu finden, sie werden einfach verschwiegen, dafür wird über einen möglicherweise entführten israelischen Soldaten umso ausführlicher und emotionaler berichtet.)


1.8.14

1458 tote Palästinenser

61 tote Israelis


31.7.14

1361 tote Palästinenser

59 tote Israelis

!!! Die USA stellen Israel Munition  für 750 Millionen Euro zur Verfügung, kritisieren aber in den Medien den Krieg!!!

(Quelle:  ARD)


30.7.14

1260 tote Palästinenser

über 7000 Verletzte


28.7.14

1100 tote Palästinenser

6500 Verletzte

53 tote Israelis


27.7.14

Tote Palästinenser: 1060

Verletzte Paläsrinenser: über 6000

Tote Israeli: 46

Quelle: FAZ


26.7.14

über 1000 Tote

24.7.14

746 Tote, 4650 Verletzte


23.7.14

672 Tote, 4240 Verletzte und die Meldungen darüber werden immer kleiner, man muss sie schon fast zwischen den Zeilen suchen.


22.7.14

Heute werden 600 tote Palästinenser gemeldet, darunter eine 7- köpfige Familie mit deutschem Pass, sowie etwa 27 tote israelische Soldaten. 200 000 Menschen sollen in Gaza auf der Flucht sein.


21.7.14

Focus meldet 434 tote und 2600 (?) verletzte Palästinenser sowie 13 tote Israelis.

17.6.15 Israel walzt 1000 palästinensische Olivenbäume platt

3.12.14 "Heim ins "Jüdische Reich"

26.11.14 Die einseitige "Staats-Räson" Kanzlerin

Norman Finkelstein: Die Holocaust-Industrie "Wird jüdisches Leid ausgenützt?

Israel und die Apartheit

24.8.2014

330 den Holocaust überlebende Juden haben in der New York Times sich gegen den Völkermord an den Palästinensern uagesprochen.

Lesenswerter SPIEGEL-Bericht von 1969 mit der provokativen Überschrift: "Man hätte den Juden das Rheinland geben sollen" , Hinweis gefunden bei "Altermannblog" im Bericht "Irre Jagd auf Gysi". (Weil er und führende Grüne das Gespräch mit israelkritischen Israelis verweigerten, weil in unserem Land sogar kritische Juden "Antisemiten" sind, irre Geschichte!

Das Ausmaß an Todesopfern und Zerstörungen bis zum 31. Juli Mitternacht:
Verwundete Palästinenser: 7.680 (2.307 Kinder, 1.529 Frauen und 287 Senioren)
Zerstörte Gebäude: 5.238
Beschädigte Gebäude: 4.374
Beschädigte Krankenhäuser und Gesundheitszentren:
13 Krankenhäuser und 10 Kliniken
34 Gesundheitseinrichtungen geschlossen
12 Ambulanzen beschädigt
38 Mitarbeiter im Gesundheitswesen verwundet, darunter:
Zwei Apotheker, vier Sanitäter, ein pharmazeutischer Mitarbeiter, ein Labormitarbeiter und Blutbankmanager.Eine Krankenschwester und ein Verwaltungsmitarbeiter starben infolge israelischer Luftangriffe.Getötete Palästinenser: 1.372 (315 Kinder, 166 Frauen und 60 Senioren)
(Daten zusammengestellt von Leslie Bravery von der Palestinian Human Rights Campaign Auckland, Neuseeland)

http:/Gaza: Israels Streitkräfte setzten geächtete Waffen ein

04. SeptembeIsraels Militär hat bei der Gaza-Invasion erneut schwere Waffen eingesetzt, wie etwa DIME, thermobarische Bomben, panzerbrechende Munition mit abgereichertem Uran, Flechet-Granaten und Weißen Phosphor. Einige davon sind international geächtet oder sogar illegal.

Im vergangenen Krieg gegen den Gazastreifen haben Israels Streitkräfte Berichten zufolge erneut illegale und geächtete Waffen eingesetzt, um Tausende Palästinenser zu töten und verstümmeln. Verschiedene internationalen Ärzte stellten fest, dass die IDF bei dem 50 Tage dauernden Angriff sogenannte Dense Inert Metal Explosive (DIME) eingesetzt haben.

Israel hatte diese Munition bereits 2009 bei dem Überfall auf den Gazastreifen eingesetzt, ebenso im Jahr 2006 bei der Bombardierung des Libanon. DIME kann etwa durch Drohnen abgefeuert werden und wurde speziell für den Einsatz in Wohngebieten konzipiert. Laut einen Bericht von Globalsecurity.org hat die Munition eine extrem starke Explosionskraft auf einem sehr geringen Radius von wenigen Metern. Zwar wurde diese Waffe bisher nicht für illegal erklärt, doch gilt sie ”stark krebserregend und schädlich für die Umwelt”, so der Bericht.

aut Palästinas Zentrum für Menschenrechte wurden auch thermobarische Waffen gegen Gazas Zivilbevölkerung eingesetzt, welche langanhaltende Hitzedruckwellen erzeugen und auch als “kleine Atombomben” bezeichnet werden. Außerdem erschienen Berichte über Israels Einsatz von Flechet-Granaten oder auch panzerbrechender Munition mit abgereichertem Uran, welche gewaltige Explosionen verursacht und in der Regel zu einer großen Anzahl ziviler Opfer führt. Auch Weißer Phosphor wurde angeblich verwendet, eine C-Waffe, die womöglich gegen die Chemiewaffenkonvention verstößt und in jedem Fall international geächtet ist.

Insgesamt wurde beim Angriff auf den Gazastreifen rund 2100 Personen getötet und mindestens 11000 verletztr 2014 von Bürgendergegenfrage.com/gaza-israels-streitkraefte-setz